do you read me?!

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

About | Contact | Account

News & Novelties
Magazines, Books & Goods
Subscription & Services

Likes:
Items / Cart:

Revolver – Zeitschrift für Film #49

7,48  inkl. MwSt., zzgl. Versand

„Grace under pressure“ – unter Druck das Notwendige tun, in schwieriger Lage Haltung beweisen – so lautet die alte Heldenformel. Wie rar so ein Verhalten in der wirklichen Welt ist, zeigt sich gerade in der Systemkrise Berliner Filminstitutionen. Es war natürlich damit zu rechnen, dass sich Russlands Angriffskrieg, die reaktionäre neue Stadtregierung und eine überforderte Kulturstaatsministerin in das hiesige Kulturleben eintragen würden. Aber die Art und Weise, wie binnen kürzester Zeit Berlinale, Arsenal, DFFB, Deutsche Kinemathek & Filmmuseum, Sinema Transtopia – um hier nur die prominentesten Beispiele zu nennen – in Schieflage geraten sind, ist beispiellos. Filmkultur ist hierzulande offenbar eine Schönwetterveranstaltung. In ihrer Existenz bedroht (Sinema plötzlich ohne städtische Förderung), auf Jahre ohne Haus (Kinemathek und Filmmuseum, die sich in der Hoffnung auf ein neu zu bauendes Filmhaus verspekuliert haben), zu einer nomadischen Interimszeit gezwungen (Arsenal und DFFB, deren neue Standorte nicht rechtzeitig fertigwerden), in einer profunden Führungs- (DFFB, zur Zeit wieder einmal kopflos) bzw. in einer von der Ministerin aufgezwungenen Identitätskrise (Carlo Chatrian hat sie auf rufschädigende Art demontieren lassen, auf dem Weg zurück zu Kosslick’scher Machtfülle – und offenbar auch zu seinem Anti-Intellektualismus). Die Häufung der schlechten Nachrichten zeigt eine katastrophale Geringschätzung der Politik für den Film als Kultur. Nicht nur gibt es keine Wertschätzung, keine nachhaltige Strategie, immer soll der Film in Dienst genommen werden – um das eigene Amt mit „Glamour“ aufzuladen, einen „Standort“ aufzuwerten, um „Sparwillen“ zu demonstrieren oder in der Negation „Profil“ zu gewinnen. Dagegen müssen wir uns wehren – und dem Pessimismus des Verstandes einen Optimismus des Willens entgegensetzen.

Vorrätig

LikeUnlike
Like

Article number: 37567 Category: Tag:
Additional Information
Weight: 0,3 kg
Dimensions: 14 × 11 × 1 cm
Published

Language

Origin

Pages

Article

Frequency